Friedrichs kleine Welt


end_is_near
Heute ist mir mal wieder etwas sehr Bemerkenswertes passiert. Alleine diese Tatsache finde ich bemerkenswert, da es sich doch immer wieder bewahrheitet, dass man noch lange nicht alles gesehen hat, egal wie alt man ist. Nun nach getaner Arbeit verrichte ich gerne noch mal mein Geschäft. Einmal abwursten, einen abseilen, den Bob in die Bahn werfen, ein Ei legen, ein Snickers aus dem Rücken drücken, der Keramik zeigen, wer der Boss ist. Ihr versteht, was ich meine. Als ich heute […]

Abgewurstet



office_space
Man kennt den Spruch: „Die ersten Sekunden entscheiden.“ Entscheiden über Gefallen oder Missgefallen, über Zuneigung oder Abneigung, über Angezogen oder Ausgezogen, über Geschlechtsverkehr oder Solo-Sex. Selbst App-Hersteller haben sich mittlerweile dieses Prinzip zunutze gemacht, unter anderem die Leute von Tinder. Da geht es um schnellen, unkomplizierten Partnerkontakt mittels Wischbewegungen zu Bildern.  

Kompetenz ausstrahlen am Arbeitsplatz 1



foot_fetish 1
Heute erreichte mich die Geschichte einer jungen Frau, die immer wenn sie scheiße drauf ist, sich die Füße fotografiert und die Bilder auf ihren Instagram Account hochlädt. Sie bekäme dann in kurzer Zeit jede Menge „likes“ und würde sich wieder gut fühlen. Man ist ja nicht prüde, man kennt sich aus und denkt: „Soweit, so gut. Fußfetisch halt.“  

Ekel und Fetisch – Die Grenze ist schmal